Indianer (JUGI) Lager

Nach langer Wartezeit war es am 7.Juli endlich so weit und eine grosse Schar von JUGI Kindern machte sich auf den Weg nach Leukerbad.

Während wir am ersten Tag uns noch mit Ankommen und Leukerbad kennenlernen beschäftigt haben, ging es am Sonntag bereits mit den Sportlektionen an. Beim Geräteturnern konnten die Kinder am Morgen ihr Können unter Beweis stellen und erweitern. Am Nachmittag nutzten wir unsere schöne Lokation in den Bergen aus und begaben uns für eine kleine Wanderung auf den Gemmi. Nach einem feinen Nachtessen ging es ab ins Bett (was am ersten und zweiten Abend auf Grund der Aufregung ein längeres Unterfangen war).

Mit Hilfe der Leiter Verstärkung welche am Montag zu uns kam, konnten wir uns, mit den jetzt nach dem Alter aufgeteilten Gruppen Adleraugen und grosse Bären, dem Baseball und Bilderlauf (Orientierungslauf mit Hilfe von Bildern) widmen. Am Dienstag gab es neben Leichtathletik, mit Fokus auf Sprint und Ballwurf, zur Auflockerung einen kleinen Ausflug mit dem Monstertrotti. Erneut fielen am Abend alle Kinder erschöpft aber glücklich ins Bett.

Kaum waren die Augen zu brach der Morgen auch schon wieder an. Damit die Kinder eine Erinnerung an das Lager haben, starteten wir mit dem Anmalen von kleinen Rucksäcken. Gegen 10 hiess es die Wanderschuhe gut zuschnüren und ab, mit der ganzen Gruppe auf eine Wanderung durch die nahgelegene Dalaschlucht. Nachdem wir die Mittagspause auf der Wanderung verbracht haben, malten die Kinder weiter an ihren Rucksäcken. Und wie es so ist, wenn man Spaß hat, die Zeit rennt davon und der Tag ging zu Ende.

Donnerstagmorgen, den kleinen Indianern wird langsam bewusst, dass nicht mehr viel vom Lager übrig ist. Das geht jedoch schnell vergessen als das Unihockey Training beginnt. Für eine kleine Abkühlung begeben wir uns am Nachmittag in die Badi zum Baden, Rutschen und Volleyballspielen. Nach dem Abendessen stand das Traditionelle Unihockey Turnier auf dem Programm. Welches mit dem ebenso Traditionellen Spiel der Leiter gegen die ältesten Kinder kurz vor 10 beendet wurde. Dann ging es schnell ins Bett damit alle genug Energie hatten für den finalen Tag.

Schon brach der Freitag an ein letztes Mal in der Halle, ein letztes mal alles geben beim Minitrampolin, ein gelungener Sportlicher Abschluss. Der Gesellschaftliche Abschluss folgte am Abend mit Spielen und „Küssitanz“ an dem von den ältesten Organisierten Bunteobe. Am Samstag ging es dann schweren Herzens zurück nach Wallbach.

Das Leiterteam hofft das alle Kinder viel Spass hatten und freut sich bereits auf das nächste Lager.