19. Juli 2024

Jahresbericht Jugi

Das Jugijahr 2022 startet leider mit der ersten Absage eines Anlasses. Eigentlich war geplant, dass wir den Skitag in Herrischried fest ins Programm aufnehmen möchten. Aber zum Skifahren braucht es eben Schnee – und der fehlte. (und leider auch im 2023) Schade! Denn an diesem Anlass hatten die Kids eine grosse Freude und waren stets mehr als nur in Bewegung!

Mit einer kleinen Delegation nahmen wir auch im vergangenen Jahr am UBS-Kids Cup teil.

Ein weiters Highlight des Jugijahres war wiederum die Vereinsmeisterschaft. Sorry – die Jugimeisterschaft! Leider fand der Anlass ja nach wie vor im kleinen Kreis der Jugi statt! Es wäre wirklich toll, wenn wir daraus wieder eine Vereinsmeisterschaft schaffen könnten.

Das absolut grosse Highlight war jedoch die Teilnahme am Kantonalen Turnfest in Wettingen. Bei brütender Hitze reisten wir mit Bus und Bahn nach Wettingen. Den Wettkampf bestritten wir in den klassischen Disziplinen Weitsprung, Pendelstafette und Ballwurf. Ein toller Event mit vielen schönen Erinnerungen und mit einem, wesentlichen Ziel: Schatten suchen und viel Trinken…

Fast schon traditionell nahmen wir Ende November selbstverständlich auch wieder am Unihockey Turnier des KTV Fricktals teil. Ob es nun an der mangelnden Konkurrenz lag oder weil wir einfach nur gut sind – die Teilnahme am Kantonalen Turnier haben wir wiederum geschafft…!

Und natürlich haben die Kinder auch dieses Jahr mit der Papiersammlung wieder dazu beigetragen, dass auch sie einen Beitrag für die Einnahmen des Vereins leisten – leider geht uns jedoch zunehmend das Papier aus.

Somit komme ich schon zum Schluss des Berichts und somit auch zu: time to say goodbye!

Nach einigen Jahren in der Verantwortung für die Jugendriege Wallbach ist es nun an der Zeit, ‚goodbye‘ zu sagen. Gemeinsam mit Patrick Stamm sind wir per Ende 2022 aus dem Leiterteam der Jugi Wallbach ausgeschieden. Uns hat der Austausch mit den Jugendlichen stets grosse Freude und viel Spass bereitet. Unzählige schöne Erinnerungen dürfen wir aus dieser Zeit mitnehmen. Viele Kinder durften wir vom Erstklässler bis hin zum jungen Erwachsenen begleiten. Prägend für uns beide war sicher das Jugilager in Leukerbad.

Patrick und ich können jedoch beruhigt in den Ruhestand treten. Das Jugileiterteam bleibt auch für die Zukunft gestärkt – verstärkt durch einige junge Leiterinnen. Und das freut uns besonders.

An dieser Stelle möchte ich allen Jugileiter/innen die mich über die vielen Jahren begleitet haben, recht herzlich danken. Es war eine tolle Zeit!